Burton 1317710022 STARSTRUCK Boa W Boot black/mult

Artikelnummer: SN0374

Kategorie: Boots

SIZE

ab 154,00 €

inkl. 22% USt. , versandfreie Lieferung

Alter Preis: 220,00 €
knapper Lagerbestand

Dieses Produkt hat Variationen. Wählen Sie bitte die gewünschte Variation aus.


The 2015 Burton Snowboard Boots are looking better than ever.  Why wouldn't they?  Burton didn't just perfect the snowboard specific boot, they invented it, and since day one they have continuously pushed what it takes to make feet happy.

ITEM NO.
131771 Women's-Specific True Fit Design

LACING: NEW Boa ® Coiler Closure System

LINER: Imprint 1 Liner with Integrated Lacing

CUSHIONING: DynoLITE Outsole with NEW Sleeping Bag Reflective Foil

FLEX AND RESPONSE: Soft-Flexing Shell Materials and NEW 1:1 Soft Flex Tongue

COMFORT: Total Comfort Construction, Snow-Proof Internal Gusset, and Level 1 Molded EVA Footbed

 

Schuhgröße:
Auch ohne ein begnadeter Rider zu sein, kannst du dir leicht ausmalen, was geschieht, wenn dein Snowboard im Verhältnis zu deiner Schuhgröße zu breit ist: Der Kantengriff ist praktisch weg, Turns werden zum Problem, unpräzises Boarden ist das unangenehme Resultat. Ist das Board jedoch zu schmal für deine Füße, kratzt du im wahrsten Sinn des Wortes mit den Boots die Kurve(n), hast häufigen und schmerzhaften (aua!) Ganzkörper-Bodenkontakt.
Die Lösung für Snowboarder mit großen Füßen (ca. ab Schuhgröße 44/45) sind WIDE-Boards, die breiter sind als Standardmodelle. Die schmalen NARROW-Boards eignen sich hingegen für Snowboarder, die nicht auf großem Fuß leben.

Schnürsysteme:

  • Schnürsenkel: Es ist nicht die schnellste Art sich die Schuhe zuzubinden, jedoch die präziseste. Du allein entscheidest an welcher Stelle der Schuh enger oder weiter geschnürt sein soll. Dies macht ihn immer noch zu einen der beliebtesten Boot für eingefleischte Rider.
  • Boa-System: Dieses System zählt zu den Schnellschnürsystemen. Mittels des Rädchens, lässt sich der Boot zuschnüren. Je mehr Rädchen er hat, desto genauer könnt ihr die einzelnen Zonen des Boots zuschnüren.
  • Fast Lacing: Mit meist nur zwei Handgriffen lassen sich die unterschiedlichen Zonen des Boots separat schnüren.

Weitere wichtige Tipps zum Bootkauf:

Achtet beim Kauf des Boots darauf, dass eure Ferse fest umschlossen ist und der Innenschuh mit derselben Sorgfalt geschnürt wird wie der Außenschuh. Beim Kauf eines neuen Schuhes ist es wichtig, dass ihr in der Längen den Innenschuh vorne leicht berührt und der Kontakt sich löst wenn ihr in die Knie geht. Weichere Boots bieten eine größere Bewegungsspanne und sind deshalb fehlerverzeihender. Wählt den Härtegrad eures Boots nach euren Vorlieben und Fahrverhalten. Grundsätzlich gilt, härtere Boots sind stabiler und bieten deshalb eine direktere Kraftübertragung. Macht den Schuh zu eurem wichtigsten Teil in eurem Setup. Wählt ihn mit großer Sorgfalt aus!